Zum Inhalt springen
Foto_Kanzlei_Zwischenbericht_Chrysi.jpg
Chrysi

Ich heiße Chrysi Sakellari, wohne in Thessaloniki (Griechenland)  und befinde mich gerade im fünften Jahr meines Jurastudiums. Ich bin wirklich froh, dass ich für das ELSA Praktikum bei König, Strässer & Partner in Münster ausgewählt wurde.

Es ist es eine einzigartige Erfahrung, in einer deutschen Kanzlei zu arbeiten, insbesondere bei einer angesehenen und beliebten Kanzlei wie KS&P. Während des Praktikums wurde mir vielfältig die Gelegenheit gegeben das Prozessrecht verschiedener Gerichtsbarkeiten und das deutsche materielle Recht kennenzulernen. Was die Mitarbeiter der Kanzlei betrifft, ist das Arbeitsklima ausgezeichnet. Die Rechtsanwälte hatten trotz ihrer anstrengenden Arbeit immer Zeit für mich, um diverse Fälle, Akten und Rechtsfragen zu besprechen.

Zusätzlich muss ich noch erwähnen dass Münster eine der bekanntesten Fahrradstädten ist, und die Tatsache, dass man auch ein Fahrrad bekommt, ist wirklich ganz positiv. Man kann die schöne Natur genießen und sich natürlich auch leichter fortbewegen.

Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass ich einen sehr schönen Aufenthalt während meines Praktikums hatte. Herr König und seine Frau sind sehr gastfreundlich haben mit mir zusammen viele Ausflüge gemacht und dazu beigetragen, dass ich mich in das deutsche Leben leicht integrieren konnte. Ich bin gegenüber ihnen sehr dankbar, denn sie haben meine Zeit im Ausland verschönert.

Foto_Kanzlei_Zwischenbericht_Marketa.jpg
Marketa

Mein Name ist Markéta Ambrožová und ich studiere Jura im letzten Semester an der Masaryk Universität in Brünn, Tschechische Republik. Nach einem Studienaufenthalt in Deutschland hatte ich vor, auch ein ausländisches Praktikum zu erleben. Das Praktikantenaustauschprogramm STEP von ELSA stellte dazu eine perfekte Gelegenheit dar. Das Praktikum bei König, Strässer & Partner GbR im malerischen Münster war für mich auch dank der Spezialisierung der Kanzlei eine klare Wahl. Bei der STEP Bewerbung war ich zwar erst beim dritten Mal erfolgreich, aber desto größer war meine Freude. Jetzt bin ich der Meinung, dass es sich um den idealen Zeitpunkt für das Praktikum handelt, denn man kann alle erworbene Kenntnisse in der Praxis anwenden, die Fälle mehr komplex im Zusammenhang sehen und daher diesen Aufenthalt richtig sinnvoll gestalten. Lasst euch also nicht durch eventuelle ersten Misserfolg entmutigen und bewerbt euch!